Klasse 2a/b - Unsere Erlebnisse als Klasse 1a/b (2013-14)

Brotgesichter

    

    

 

Gesundes Essen kann richtig Spaß machen!

Willst du wissen, wie?

So geht´s:

-        Schreibe deiner Lehrerin einen Einkaufszettel

-        Wasche, trockne und schneide das gekaufte Obst und Gemüse

-        Lege Käse, Wurst, Butter und Frischkäse bereit

-        Lege lustige Brotgesichter (natürlich extra gut auf knackigem Körnerbrot)

-        Hab´ ganz viel Spaß beim Zeigen und Verschlingen!

Und das sind wir und unsere Brotgesichter! smiley

 

  

 

    

 

Erntedank-Frühstück

Das Erntedankfest ist ein Fest, das traditionell gefeiert wird, um Gott für die Ernte zu danken.

Erntedank-LogoAuch die Kinder der Klassen 1a und 1b haben am Dienstag, den 8. Oktober zu diesem Anlass ein Erntedank-Frühstück miteinander erlebt.

Ein fröhliches gemeinsames Frühstück konnten wir genießen.

Dazu hat jedes Kind etwas Leckeres und Gesundes mitgebracht:

Es gab Körner-Brötchen, Frischkäse, Kräuterquark, Bananen, Honig, Gurkenscheiben, Wurst und Käse, Strauchtomaten, bunte Paprikastreifen, Kohlrabi, Möhren, Apfel- und Birnenstückchen, Marmelade und Weintrauben.

 

Die Klasse 1a beim Erntedank-Frühstück

Die Klasse 2a beim Erntedank-Frühstück

zurück ...

Klasse 4a/b (2013-14) - Unsere Klassenfahrt

Am 16. September sind wir von der Schule aus mit dem Bus nach Rheinbach- Merzbach in die evangelische Familienbildungsstätte gefahren.

Als wir unser Gepäck eingeladen hatten und im Bus saßen, haben uns unsere Eltern zum Abschied zu gewunken.

Beim Betten bauen

In Merzbach haben wir dann unsere Zimmer bezogen. Wer mit wem zusammen auf einem Zimmer ist, hatten wir schon vorher überlegt, deshalb ging das ganz schnell. Dann mussten wir alles in die Schränke einräumen und die Betten beziehen. Das war nicht so einfach, aber bei uns klappte das einigermaßen, weil wir uns gegenseitig die Betten festhielten. Danach gingen wir ins Nachbargebäude zum Essen. Das war richtig lecker, es gab Nudeln mit Sauce und Salat.

Eine kleine Pause

Nachmittags wanderten wir durch den Wald nach Rheinbach zum Freizeitpark. Einige haben sogar Wölfe und andere wilde Tiere gesehen. Eine Riesenheuschrecke landete auf Nicks Kopf.

Eine kleine Pause 2

Im Park spielten wir: Wir schaukelten, wir wippten und rollten uns den Berg hinunter. Nach dem Rückweg hatten wir Hunger und bekamen auch gleich das Abendessen. Dann konnten wir noch draußen und drinnen spielen. Ab 9.00 Uhr waren wir auf den Zimmern und quasselten noch ein bisschen. Einige haben auch noch heimlich die Nachbarzimmer besucht, sind aber immer erwischt worden, weil die Lehrer in der Halle aufgepasst haben. Wir haben später auch noch mit Leuchtstäben eine Landebahn auf dem Boden gebaut und sind im Zimmer rumgegeistert.

Hurra die Sonne scheint

Am nächsten Morgen war tolles Wetter und wir durften alle Spielzeuge auf dem Gelände benutzen, das war das Trampolin, die

Im Glasmuseum 2

Roller, die Kettcars und alles was wir mitgebracht hatten.

Am Nachmittag wanderten wir nach Rheinbach zum Glasmuseum. Dort sahen wir einen Film über Glasbläser und die Glasherstellung. Die eine Hälfte der Klasse machte dann die Rallye durch das Museum und die andern machten Glasbilder aus kleinen Glasstückchen. Das hat viel Spaß gemacht. Dann fuhren wir mit dem Bus wieder zurück.

Ausruhen

Glasbilder erstellen

Rallye im Glasmuseum

Im Glasmuseum 3

Vor dem Haus in Rheinbach-Merzbach

Abends machten wir noch eine Nachtwanderung mit unseren Taschenlampen. Die 4b erschreckten uns ziemlich. Sie sind vor uns losgegangen und als wir so durch die Nacht wanderten stürzten sie plötzlich aus dem Gebüsch und brüllten ganz laut. Später fielen wir todmüde ins Bett.

Spielen drinnen

Am letzten Morgen feierten wir beim Frühstück Konrads Geburtstag, er bekam Muffins mit Kerzen und auch ein Geschenk. Die Muffins konnten wir alle nach dem Frühstück aufessen. Aber schließlich mussten wir wieder unsere Koffer packen und um 10.00 Uhr holte uns der bunte Bus wieder ab. Mir hat die Klassenfahrt super viel Spaß gemacht.

Die Klassen 4a und 4b bedanken sich beim Förderverein für die Spende von 400€.
So wurde der Besuch im Glasmuseum mit dem Workshop "Glasmosaik" möglich..

zurück ...